Kontakt

Beate Remest
geb: 1955
lebt und arbeitet in Deutschland

Das Papier wird zum Mittel bildnerisch-plastischer Gestaltung, wird zum Zeichen, dass sich in erster Linie auf sich selbst als Ausdrucksmittel bezieht. Es ist gerollt, gestanzt, gefaltet, gerissen, geknittert, gelocht oder als Faser aus der Bütte herausgeschöpft. Es ist ein eigenständiges Ausdrucksmittel, also von der Funktion als Informationsträger des gedruckten Wortes befreit. Das Papier gewinnt seine Autonomie zurück, es wird in einen anderen Kontext gesetzt und stellt ein interessantes Kommunikationsangebot dar.
Mit der Bearbeitung werden experimentell die Möglichkeiten des Mediums Papier umrissen. Akzente werden gesetzt und neue Spielräume für die Gestaltung erschlossen. 
Gebrauchte Papiere jeglicher Art erhalten eine neue Bedeutung und werden als universeller Werkstoff der Alltäglichkeit enthoben. Sie werden zum Kunstobjekt.

info(at)kreativer-papierschmuck.de